Benutzerdefinierte Felder: Jetzt auch mit Dropdown-Liste und Radio-Buttons

526
FundraisingBox_Custom-Fields

Das Eingabefeld bei den benutzerdefinierten Feldern in Ihrer FundraisingBox wurde um zwei oft genannte Arten ergänzt: Dropdown-Liste und Radio-Buttons.

Seit Anfang des Jahres sind die benutzerdefinierten Felder nicht nur mehr reine Freitext-Felder, sondern wurden um diverse Arten von Feldern erweitert. So ist es möglich, z. B. mit einer Checkbox abzufragen, ob Sie den Spender-Namen in Ihrer Spenderliste veröffentlichen dürfen. Machen Sie eine kleine Umfrage, wie zufrieden Ihre Spender sind oder fragen Sie die Konfektionsgröße für zu verschenkenden T-Shirts ab. Die Auswahl der fest definierten Werte im Formular erfolgt dabei z. B. komfortabel über Radio-Buttons.

Der große Vorteile, neben einer einfachen Implementierung, ist die automatische Validierung für einheitliche und qualitativ hochwertige Daten. In einem Geschenk-Patenschaftsformular werden beispielsweise viele individuelle und zusätzliche Felder benötigt:

Individuelle Abfragen im NABU-Patenschaftsformular
Individuelle Abfragen im NABU-Patenschaftsformular
  1. Patenschaftslaufzeit als Checkbox
  2. Anrede als Dropdown-Liste
  3. Land als Länderauswahl
  4. E-Mail-Adresse im korrekten E-Mail-Format
  5. Geburtstag als Datumsfeld

Die sind nur einige Beispiele, wie Sie die verschiedenen Arten der benutzerdefinierten Felder einsetzen können. Ergänzen Sie Ihre Formulare und das CRM um organisationsspezifische Abfragen, ganz nach Ihren Wünschen.

Benutzerdefinierte Felder eignen sich auch für Tracking-Maßnahmen, um so einen Überblick über den Traffic Ihrer Online-Kampagnen und das damit generierte Spendenvolumen zu bekommen. Diese Einsichten geben Antworten auf Fragen hinsichtlich der Performance von Fundraising-Maßnahmen und ermöglichen erst die Optimierung der Conversion-Rates.

Genauere Informationen zu den verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten finden Sie selbstverständlich in unserem Hilfe-Center.