Wenn es um Online-Spenden geht, ist die Lastschrift immer noch eine der beliebtesten Zahlungsarten – besonders bei Dauerspenden oder wenig technikaffinen Spendern. Doch was für den Spender bequem und gewohnt ist, kann für die Organisation im Hintergrund einiges an Aufwand verursachen: Die Lastschrift muss in einem Bankprogramm oder CRM angelegt, gesetzeskonforme Benachrichtigungen verschickt und die Abbuchungen termingerecht veranlasst werden. Das ist aufwändig und zeitintensiv. Die Zahlungsart Wikando Lastschrift nimmt Ihnen diese Arbeit ab und automatisiert alle Lastschrift-Prozesse. Damit werden Lastschriften genauso bequem für Ihre Organisation, wie Spenden via PayPal oder Kreditkarte – und Sie können sich intensiver mit der Umsetzung Ihrer Mission befassen.

Sieben erfreuliche Fakten zur Wikando Lastschrift

  1. Möglichkeiten: Die Wikando Lastschrift kann alles, was herkömmliche Lastschriftverfahren können: Einzelspenden sind ebenso möglich wie Daueraufträge.
  2. Automatische Abbuchungen: Es ist keine händische Bearbeitung mehr nötig: Adieu Export, Import und Copy&Paste!
  3. Gesetzeskonform ohne Aufwand: Gesetzlich vorgeschriebene Benachrichtigungen (Prenotifications) können ganz automatisch inkl. SEPA-Mandat und erstem Abbuchungstermin verschickt werden. Natürlich personalisiert!
  4. Keine Wartezeit: Die Spende wird in der Regel 2-3 Tage später direkt auf Ihr Organisationskonto eingezogen. 
  5. Flexibilität: Abbuchungstermin, Betrag und Intervall ändern Sie direkt in der FundraisingBox. Auch das Beenden von Daueraufträgen ist mit wenigen Klicks erledigt. Jederzeit und von überall aus!
  6. Korrekte Daten: Rückbuchungen werden durch den Umsatzabruf, den Ihre Bank einrichtet, automatisch erfasst und in der FundraisingBox markiert. Sie erhalten dann eine Benachrichtigung per E-Mail.
  7. Service: Unser Support-Team begleitet Sie bei der Einrichtung mit Ihrer Bank und steht Ihnen bei allen Fragen mit Rat und Tat zur Seite.

Einfache Umstellung in der FundraisingBox

Die Zahlungsart Wikando Lastschrift können Sie einfach in Ihrer FundraisingBox aktivieren. Die Voraussetzung dafür ist, dass Ihre Bank den EBICS-Standard unterstützt – das ist nach unserer Erfahrung bei ca. 90 % der Fall. Am besten besprechen Sie das schon vorab mit Ihrem Bankberater oder fragen uns nach unseren Erfahrungen! Nachdem Ihre Bank dann die Teilnahmevereinbarung hinterlegt hat und das Verfahren freigeschaltet ist, können Sie die neue Zahlungsweise mit wenigen Klicks aktivieren. Den genauen Ablauf lesen Sie in unserem Hilfecenter-Artikel nach: Wikando Lastschrift aktivieren

Ist dieser Schritt geschafft, stellen Sie Ihre bestehenden Lastschriften und Ihre Formulare in der FundraisingBox mit einem einfachen Klick um. Hier steht, wie Sie das machen: Bestandsdaten auf Wikando Lastschrift umstellen

Bestandsdaten auf Wikando Lastschrift umstellen: mit zwei Klicks erledigt

 

Sie haben auch bestehende Lastschriften in externen Systemen (z. B. Ihrem Bankprogramm)? Diese können Sie einfach als CSV in die FundraisingBox importieren

Beispiel: Mit dieser Spaltenstruktur klappt der Import

 

Zuletzt richten Sie einfach noch die Benachrichtigungen (Prenotifications) ganz nach Ihren Wünschen und mit Ihren Worten ein: Wikando Lastschrift Prenotifications

Spenden per Wikando Lastschrift: bequem für beide Seiten

Sobald diese Schritte erledigt sind, können Sie sich zurücklehnen. Ab nun laufen Ihre Lastschriften ganz automatisch ab. Ihre Spender müssen nicht auf eine der bewährtesten Zahlungsarten verzichten – Sie profitieren von erhöhtem Spendenvolumen und reduziertem Aufwand. Zudem können Sie jetzt all Ihre Zahlungsströme an einem einzigen Ort zentral verwalten und analysieren: in Ihrer FundraisingBox. 

Wir arbeiten stetig an neuen Lösungen, um die Prozesse in Non-Profit-Organisationen einfacher, effizienter und professioneller zu machen. Gibt es in Ihrer Organisation Abläufe, für die Sie sich eine bequemere Lösung wünschen? Hinterlassen Sie uns einen Kommentar und abonnieren Sie unseren Blog, damit Sie keine Neuigkeiten mehr verpassen!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here