Neue Zahlungsweise: Überweisung mit automatischem Bankabgleich

612
FundraisingBox_Ueberweisung

Mit dem neuesten Update der FundraisingBox kam eine neue Bezahlweise hinzu: die klassische Überweisung. Wir haben nun den Service „Vorkasse“ von unserem Payment-Partner micropayment integriert, der für Spender wie die gewohnte Überweisung funktioniert. Der große Vorteil für Sie als Organisation besteht darin, dass Sie nicht den Aufwand mit dem Kontoabgleich haben, sondern dies passiert vollautomatisch via micropayment. Auch Dauerspenden per Überweisung können so gehandhabt werden. Dadurch wird die Spendenverwaltung spürbar erleichtert.

Und so funktioniert die Überweisung per micropayment-Vorkasse:

1) Der Spender trägt seine Daten in Ihr Spendenformular ein und wählt die Überweisung als Zahlungsweise.

FundraisingBox_Ueberweisung_Spendenformular

2) Dem Spender muss nun der Verwendungszweck und die Bankverbindung mitgeteilt werden. Dies können Sie sowohl in der Erfolgsseite, als auch per Dankes-E-Mail erledigen. Wir empfehlen beide Wege zu nutzen.

FundraisingBox_Micropayment_Vorkasse_Erfolgsnachricht

Bei einmaligen Spenden gibt es auch ein Fälligkeitsdatum, bis wann das Geld überwiesen werden muss. Diese Daten (Verwendungszweck, Fälligkeitsdatum, Bankverbindung) werden automatisch von micropayment an Ihre FundraisingBox übermittelt. Sie müssen diese nur noch mit Hilfe der neuen Parameter anzeigen.

3) Die Spende erscheint nun bereits in Ihrer FundraisingBox und wird mit einer Uhr als „Wartet auf Geldeingang“ markiert.

FundraisingBox_Micropayment_Vorkasse_Spendenliste_wartend

4) Nachdem der Spender das Geld überwiesen hat und micropayment den Geldeingang verifiziert hat, wird Ihre FundraisingBox automatisch benachrichtigt und die Spende bekommt das Eingangsdatum, so dass daran erkannt werden kann, dass das Geld nun angekommen ist.

FundraisingBox_Micropayment_Vorkasse_Spende_Detailansicht

Die Überweisungsdaten wie Verwendungszweck oder Bankverbindung sehen Sie auch in der Detailansicht der Spende, so dass Sie diese auch erneut an den Spender übermitteln können, falls dieser sie verloren hat.