Um Spenden zu erhalten, müssen Non-Profits Aufmerksamkeit für ihre Themen und ihre Arbeit generieren. Social Media bietet die Gelegenheit, sich mit den eigenen Anliegen zu positionieren und eine breite Masse zu erreichen. Allerdings tickt jedes soziale Netzwerk ein wenig anders und es gibt ein paar Dinge, auf die man achten sollte, wenn man erfolgreich sein will.

In unserer Reihe “Social Media für Non-Profits” geben wir Hilfestellungen rund um das Non-Profit Marketing auf sozialen Netzwerken:

 

Teil 1: Wozu Social Media und welche Kanäle?

Facebook, Twitter, LinkedIn, TikTok, Instagram…es gibt zahlreiche soziale Netzwerke. Und sie alle haben ein ganz spezielles Publikum und ihre Eigenheiten. Musst Du wirklich überall vertreten sein und wenn nein – wo zahlt es sich für Deine Non-Profit aus? Wo findest Du genau Deine Zielgruppe und welcher Content ist auf welchem Netzwerk gefragt?


Darum geht es im ersten Teil unserer Blog-Serie: Wozu Social Media und welche Kanäle?

 

Teil 2: Fundraising auf Social Media

Aufmerksamkeit und Reichweite sind die Voraussetzung dafür, neue Unterstützende zu gewinnen. Im 2. Teil unserer Serie “Social Media für Non-Profits” gehen wir der Frage nach, wie sich soziale Netzwerke für Fundraising nutzen lassen: von Content-Mix über Peer-to-Peer-Fundraising bis hin zu Ads und Social Media Challenges. 

Zum zweiten Teil: Fundraising auf Social Media

 

Teil 3: Video & Bild

Ein gutes Bild fängt die Aufmerksamkeit von Social Media Nutzenden besser ein, als ein guter Text und Videos sind perfekt geeignet, um Deinen Geschichten ein “Gesicht” zu geben. Was Du bei der Erstellung von Bildern und Videos für Social Media beachten solltest, erklären wir in Teil 3 unserer Serie.

Zum dritten Teil: Video & Bild

 

Teil 4: Kampagnen planen & durchführen

Frau vor einem Bildschirm, der ein GANTT Diagramm zeigtDu möchtest die Bekanntheit Deiner Non-Profit erhöhen, Spenden für ein bestimmtes Projekt sammeln oder neue Zielgruppen als Unterstützende gewinnen? Dafür eignen sich Social Media Kampagnen hervorragend. Wie Du diese planst und durchführst und was dabei wichtig ist, erfährst Du in diesem Teil unserer Social Media-Serie.

Zu Teil 4: Kampagnen planen & durchführen

 

Teil 5: Kampagnen Beispiele & Erfolgsfaktoren

Im letzten Teil unserer Serie “Social Media für Non-Profits” findest Du viel Inspiration für Deine eigene Kampagne. Wir zeigen Dir Best-practice-Beispiele von Non-Profits aus aller Welt und fassen die zentralen Erfolgsfaktoren für Social Media Kampagnen nochmal zusammen.

Zum vierten Teil: Kampagnen Beispiele & Erfolgsfaktoren

 

In unserem Blog veröffentlichen wir unser langjähriges Wissen über Non-Profit-Arbeit, weil wir uns eine Welt ohne engagierte Vereine und Organisationen gar nicht vorstellen möchten. So möchten wir Dich dabei unterstützen, Deine Mission zu erreichen und die Welt Stück für Stück zu einem schöneren Ort zu machen. 

Wenn Du Dich für Themen rund um digitales Fundraising interessierst, abonniere unseren Blog und verpasse keinen Beitrag mehr!

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil dir dieser Beitrag gefallen hat:

Teile ihn in deinen sozialen Netzwerken und folge uns für weitere Informationen rund um Digital Fundraising!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Vorheriger ArtikelVeränderung begleiten: Change Management in Non-Profits
Nächster ArtikelFacebook & Instagram Fundraising Tools
Karin ist unsere Content-Spezialistin. Hier kann sie ihre langjährige Erfahrung im Non-Profit-Bereich optimal für unsere Kunden einsetzen und tun, was sie liebt: Schreiben! Mit großer Leidenschaft setzt sie sich dafür ein, Non-Profits den Weg zur Digitalisierung zu vereinfachen: "Durch Digital Fundraising können gemeinnützige Organisationen ihre Ziele noch schneller erreichen und so eine bessere Welt für uns alle schaffen. Gibt es etwas Schöneres, als an dieser Vision mitzuarbeiten?"

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here